Das diesjährige Damentreffen des Unterkreises-5 Iberg im KSV-Wolfenbüttel, das wieder von der Damenleiterin Bärbel Göritz vorbereitet wurde, führte die Teilnehmer nach Schladen zur Zuckerfabrik der Nordzucker AG. Nach einer kurzen Einführung in die Sicherheitsbestimmungen ging es unter der Führung von Herrn Petzold auf das Betriebsgelände. Hier faszinierte die Besucher die Größe der Zuckersilos und der anderen Funktionsgebäude.

Es ist doch ein großer Unterschied, ob man auf der Umgehungsstraße vorbeifährt, oder die Produktion direkt sehen und riechen kann.

Positiv überrascht waren die Teilnehmer über die Information, dass der Strombedarf der Fabrik durch Ausnutzung der Abwärme gedeckt werden kann. Auch der Wasserverbrauch wird durch eigene Wasseraufbereitung auf ein Minimum reduziert. Ein Rundgang durch das Produktionsgebäude ließ dann auch tiefere Einblicke in die Zuckerherstellung zu. Eine abschließende Fragerunde, bei der auch viele Zuckermythen korrigiert wurden, beendete dann die Besichtigungstour. Ein kleines Präsent wird den Teilnehmern noch die nächste Zeit versüßen. Ein Dank noch einmal für die Interessante und lockere Werksführung durch Herrn Petzold.

Nach dieser lehrreichen Exkursion in der Zuckerfabrik fuhr man in den Itschenkrug nach Isingerode. Hier klang der Abend dann bei knusprigen Schnitzeln und leckeren Beilagen aus.